Dicke ♀

Hier ist der Name Programm … dieses etwas ältere Mädchen ist ein wenig füllig … und auf der Suche nach dem großen Glück. Dicke wurde seit ca. 6 Jahren an einer Futterstelle gefüttert und der Betreuerin war schon seit einigen Tagen aufgefallen, dass sie sehr röchelte und auch immer mal Tropfen Blut auf dem Boden waren, wo Dicke lief. Sie wurde dann eingefangen und zur Tierärztin gebracht. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass sie an der Brust ein ca. 4-5 cm großes Geschwulst hatte, welches dann operativ entfernt wurde. Um zu sehen, ob sich Metastasen gebildet hatten, wurde Dicke geröntgt. Die gute Nachricht: es wurden keine Metastasen gefunden, aber Dicke hatte eine schlimme Lungenentzündung. Bei dem Geschwulst könnte es sich laut Tierärztin um einen verkapselten Abszess gehandelt haben. Da Dicke in diesem Zustand nicht wieder an ihre Futterstelle konnte, haben wir sie vorübergehend in unserer Auffangstation aufgenommen. Sie sollte ca. 14 Tage bleiben, bis die Lungenentzündung auskuriert und die Wunde der Operation verheilt war.

Es stellte sich dann nach ein paar Tagen heraus, dass Dicke eigentlich gar nicht so scheu ist, wie wir dachten. Zuerst ließ sie sich vorsichtig am Kopf streicheln und nun auch am Rücken – sie genießt es anscheinend sehr. Und sie findet es ganz schön, drinnen geschützt und im Warmen zu sein. Nach Rücksprache mit der Betreuerin der Futterstelle wollen wir nun versuchen, ein Zuhause für Dicke zu finden. Das Alter von Dicke wird auf ca. 7-8 Jahre geschätzt, das Fell ist noch arg zerzaust und am Rücken in keinem guten Zustand. Sie lässt sich aber kämmen und so dürfte das dann auch mit der Zeit besser werden. Dicke ist verträglich mit anderen Katzen, allerdings kennt sie beim Fressen keinen Spaß, da verteidigt sie ihr Futter; erfolgreich, wie man an ihrer etwas üppigeren Figur sieht. Sie könnte schon ein wenig abspecken, aber zuerst muss sie gesund werden. Die Wundheilung wird auf jeden Fall noch kontrolliert, die Lungenentzündung ist noch nicht abgeklungen, beim Schnurren röchelt sie noch sehr.

Es wäre toll, wenn Dicke ein schönes Zuhause finden würde, in dem sie die Annehmlichkeiten des Lebens genießen kann und in dem sie dann nach einer ordentlichen Eingewöhnungszeit auch wieder raus könnte, denn gegen ein wenig Spazierengehen hätte sie sicherlich nichts einzuwenden.